Andreas Bischoff HOMEPAGE
Andreas mit HMD ;-) *

Virtual Reality

1. Konventionell mit Grafik-Workstation (1995-1997)

2. Web-basiert, realisiert mit VRML und Java-Unterstützung (1999)

3. Java-basiert, realisiert mit VRML, kein Plugin nötig (2000)

4. Multi-User-Virtual-Reality (VRML/EAI-basiert, VNet und Deepmatrix)

5. Lokalisation realer User und Darstellung in MultiuserVR

6. MultiuserVR auf PDA's

7. Augmented Reality, Interaktion realer User mit entfernten Benutzern mit MultiuserVR

1. Konventionell mit Grafik-Workstation (1995-1997):

Virtual-Reality-Umgebung zur Echtzeit-Bahnsteuerung eines Industrieroboters, mit synchroner Steuerung eines echten und eines simulierten Roboters. Ein MICROSYS-VME-Bus-System unter dem Echtzeit-Betriebsystem OS9 kommuniziert simultan mit einer UNIMATION-Robotersteuerung und einer Grafik-Workstation, auf welcher eine 3D-Robotersimulationssoftware läuft. Der Benutzer steuert intuitiv ueber ein Eingabegerät mit 6 Freiheitsgraden (6-DIM-Steuerkugel) einen PUMA-Industrieroboter fern, und kann die Roboterbewegungen in Echtzeit auf dem Monitor der Grafikworkstation in der Simulation verfolgen.

Realer PUMA Industrie-Roboter und Simulation unter SMS (SIEMENS)

2. Web-basiert, realisiert mit VRML und Java Unterstützung(EAI) (1999):

Ein bewegliches 3D-Modell des verwendeten Puma-Roboters kann hier als VRML-Modell betrachtet werden, wenn ein entsprechendes Browser-Plugin, beispielsweise der Cosmo-Player, installiert ist.

Hier ist der Puma nocheinmal in einer interessanteren Umgebung :-) zu sehen.

Im Rahmen des RichODL-Projektes habe ich eine komplette online VRML und Java basierte Puma-Robotorsimulation erstellt. Die online Hilfe hierzu.

Einen Link zu einer wunderschönen Sammlung von VRML- und Java3D-Robotersimulationen beim DLR kann ich mir hier nicht verkneifen ;-)

VRML-Robotsimulator für das RichODL Projekt

3. Java-basiert, realisiert mit VRML, kein Plugin nötig (2000):

Diese Beispiele benötigen nur einen Java-fähigen Webbrowser, ein Plugin ist unnötig!

4. Multiuser-Virtual-Reality(VRML/EAI-basiert, VNet und Deepmatrix) 

Die Virtuelle Universität der FernUniversität Hagen wird im Rahmen von LVU-Projekten um zusätzliche Web-basierte Funktionalitäten erweitert. Eine dieser neuen Funktionalitäten ist der Aufbau von Virtual-Rality-Chat-Räumen. In „Multi-User Virtual Reality“-Chat-Räumen wird jeder Benuter durch einen sogenannten Avatar (eine virtuelle Darstellung seiner Person) repräsentiert. Jeder Benutzer kann in der zur Verfügung gestellten 3D-Welt frei navigieren und sieht die 3D-Welt und die Avatare der anderen Benutzer aus seinem Blickwinkel. Technisch realisiert werden kann eine solcher „Multi-User Virtual Reality“-Raum durch Web3D-Technologien wie der Virtual Reality Modeling Language (VRML) und Java.  Ein mit einem VRML-Plugin ausgestatteter Webbrowser ist in der Lage, navigierbare 3D-Welten darzustellen. VRML ist ähnlich wie HTML ein Text-Dateiformat und läßt sich daher bandbreitenschonend übertragen. Der Client-Computer übernimmt die 3-D-Darstellung (das Rendering) der aktuellen Ansicht. Drei verschiedere Szenarien sind im Rahmen des LVU-Projekte realisiert worden:

Screenshot der virtuellen Labor-Umgebung

Screenshot der virtuellen Labor-Umgebung

UPDATE 2013: Auferstanden in webGL :-)

  • Eine virtuelle Seminarumgebung mit integrierten universellem Whiteboard (Ferngesteuererter PC) und Video-Stream. Die vorgeschlagene virtuelle Seminarumgebung ermöglicht mit Hilfe einer integrierten ("virtueller Beamer") Video-Schnittstelle alternativ die Übertragung eines live Video/Audio-Streames (Vorlesung/Seminarmoderation) oder eines "shared"-Desktop. Bei diesem "shared"-Desktop handelt es sich um einen von allen Seminarteilnehmern fernbedienbaren PC/MAC oder Unix-Workstation Desktop, welcher als universelles Whiteboard eingesetzt werden kann. (z.B. Powerpoint oder spezielle Anwendungsprogramme für den jeweiligen Fachbereich) 
Screenshot mit Video-Stream

Scrennshot

Screenshots der virtuellen Seminarumgebung

Die virtuelle Umgebung im Fernuni-Magazin - 1/2004 beim ersten PRT-Onlineseminar (Real-Stream Modem oder DSL). Der Bericht als Windows-Media-Stream für Modem bzw. DSL-Nutzer.

  • Ein virtueller Campus, eine offene 3D-Chat-Umgebung für die Studierenden der Fernuniversität
Screenshot virtueller Campus

Screenshots der virtuellen Campus-Umgebung


Neu 2003:

Screenshot

Per WLAN-Lokalisation getrackter Benutzer abgebildet in MultiuserVR.

Screenshot

Per GPS-Lokalisation getrackter Benutzer abgebildet in MultiuserVR.


Neu 2004:

Screenshot

MultiuserVR auf Zaurus-PDA unter Personaljava (Linux, Jeode VM).

Screenshot

MultiuserVR-Lokalisation auf Jornada-PDA unter Personaljava (HPC, Windows CE, SUN Personaljava VM).

Screenshot

MultiuserVR-Lokalisation auf Dell-Axim-PDA unter Personaljava (Pocket PC, Windows Mobile 2003, CrEme VM).


Augmented Reality:

Screenshot

MultiuserVR kombiniert mit Videobild.

Screenshot

MultiuserVR kombiniert mit Videobild. Augmented Reality im virtuellen Labor, Interaktion lokaler Betreuer mit Avataren entfernter Benutzer.